Partnerschaftskomitee

Arbeitskreis Partnerschaftskomitee Loffenau

Wer sind wir und was tun wir?

Ganz einfach gesagt: wir wollen den Kontakt zwischen unseren Bürgerinnen und Bürgern in Loffenau und den Partnergemeinden in Montefelcino (Italien), Steinbourg und Caderousse (Frankreich) und Kreischa (Deutschland) herstellen, pflegen und intensivieren. Nur so lässt sich die Grundidee der Gemeindepartnerschaften, dass sich nämlich Menschen in Europa besser kennen und schätzen lernen, gegenseitig Vertrauen auf- und Grenzen abbauen, in Frieden und Freiheit zusammen leben, umsetzen. Die Basis dafür sind stets die persönlichen Begegnungen und Erfahrungen.

Loffenau hat insgesamt drei Partnergemeinden im Ausland und darüber hinaus eine enge Verbindung nach Kreischa, das in der Nähe von Dresden liegt. Die älteste Partnerschaft mit Caderousse (Südfrankreich) besteht bereits seit über 30 Jahren. Die Kontakte sind auf Grund der großen Entfernung in den letzten Jahren leider etwas weniger geworden. Ganz frisch ist die "Jumelage" mit dem französischen Steinbourg, die Ende Juli 2018 offiziell besiegelt wurde. Schon bei den ersten Treffen wurden viele Kontakte geknüpft und erste gemeinsame Projekte zwischen Vereinen und den Schulen entwickelt. Dies wird das Fundament für eine nachhaltige und enge Freundschaft bilden, zumal die geografische Entfernung zwischen den beiden Gemeinden kein Hindernis mehr darstellt.

Trotz rund 900 Kilometer Distanz zwischen Loffenau und Montefelcino, in der italienischen Region "Marken" gelegen, haben sich in den nunmehr schon 19 Jahren seit Gründung der Partnerschaft viele persönliche Freundschaften entwickelt. Zahlreiche gegenseitige Besuche anlässlich des Adventsmarkts in Loffenau oder des "Mercatino" in Montefelcino haben dazu ebenso beigetragen wie die Kontakte zwischen einzelnen Vereinen.

Mit Kreischa ist Loffenau seit fast 30 Jahren freundschaftlich verbunden. Diese Partnerschaft entstand zunächst hauptsächlich auf der Ebene der Verwaltungen. Inzwischen haben sich aber viele weitere Kontakte entwickelt, vor allem auch über die örtlichen Feuerwehren und deren Jugendorganisationen.

Also alles gut? Nein, nichts ist so gut, als dass es nicht weiter verbessert werden könnte! Wir freuen uns auf zusätzliche Mitstreiter, neue Ideen und Impulse für das großartige Projekt eines freiheitlichen, in Frieden vereinten Europa! Verstärken Sie unser Team, zu dem Daniela Schmitt, Margarete Herb, Ulrike Möhrmann, Vanessa Karnath, Sabrina Calla, Rachel Thies, Petra Sonnemann, Thomas Mühlhäuser, Holger Schmelzle, Helmut Möhrmann, Horst Schröter und Kai Hertweck gehören. Wir arbeiten in Abstimmung mit der Verwaltung, aber eigenständig und eigenverantwortlich im Rahmen eines vom Gemeinderat jährlich vorgegebenen Budgets. Wenn Sie Lust darauf haben, im Partnerschaftskomitee mitzuarbeiten, dann melden Sie sich ganz einfach bei Daniela Schmitt Tel. 07083/5523 oder Horst Schröter Tel. 07083/5879