Wanderrouten

 1) Kugelberg:
Beginn: beim Dorf
Zeit: ca. 30 - 45 Minuten (hin und zurück)
Schwierigkeit: keine - ebener Verlauf
Ereignisse: excellente Ausblicke mit vielen Perspektivewechseln in den Nah- und Fernbereich: Murg - und Rheintal, Vogesen, Gernsbach, Hörden, Seitentäler.Blick von oben in das Dorf vom ´Bergle´. Sonniger, vielbegangener Weg im Frühjahr. Reizvoll zur Obstblüte. Start- Zielweg nach Gernsbach oder Rundweg über das Laufbachtal. Ankunftserlebnis oberhalb dem Ort Gernsbach mit Blick auf die Stadt.

Besonderheiten: Eichenhaine mit Trockenrasen. Klare Wegdifferenzierungen mit Hügelköpfen und leichten Senken, kleine Richtungsdifferenzen bei klarem Ost - West - Verlauf.

2) Rund um Loffenau:
Beginn: beim Dorf
Zeit: unterschiedlich, ca. 45 - 90 Minuten (hin und zurück)
Schwierigkeit: keine - weitgehend ebener Verlauf
Ereignisse: weite Ausblicke mit dem Dorf im Vordergrund. Perspektivewechsel.
Wassertretstellen können gestreift werden. Begegnung mit Pferden (Koppel).
Alte Eichenhaine. Drachenflieger beim Landen beobachten.
Streifen der Tennisplätze
Besonderheiten: Skaten bei Nutzen des Weges nach Lautenbach möglich. Alle Wege können leicht nach Steigung, Länge und Ziel variiert werden.
Aufzählung: Steinwiesen/Schwann - Lautenbacher Weg - Igelbachtal, Krummeck. Kaltenbrunnen - Tännenloh/ Hart (siehe Gemarkungskarte)

loffenau laufbachwasserfall3) Plotzsägemühle:
Beginn: beim östlichen Dorfende
Zeit: ca. 2 Std (einfache Strecke)
Schwierigkeit: mittel - Steilabschnitte im Kaltenbronnental
Ereignisse: Ausblicke mit dem Dorf im Vordergrund. Enges Tal mit nahem Waldrand. Hütte Rißwasen. Waldwiesen. Längere Waldabschnitte. Historische Sägemühle in Seitental mit Weiler. Urige Bewirtung.
Besonderheiten: Quellgebiete im Kaltenbronnental.
Anschlußziele: Dobel, Zieflensberg, Teufelsmühle, Albquelle, Bad Herrenalb

4) Teufelsmühle:                               
Beginn: beim östlichen Dorfende
Zeit: ca. 2 Std (einfache Strecke)
Schwierigkeit: mittel bis schwer - mehrere Steilabschnitte
Ereignisse: sehr gute Ausblicke auf das Dorf und das Rheintal.
Waldhütten, Bachläufe, Waldwiesen. Gasthaus Teufelsmühle, Aussichtsturm
Besonderheiten: Quellgebiete, große Sandsteinquader (Teufelsgrab), höchste Erhebung
Anschlußziele: Westweg, Wildbad, Kaltenbronn, Moorseen, Lautenfelsen, Orgelfelsen,
Dobel, Plotzsägemühle, Forsthäuser Dürreych und Brotenau, Kreuzlehütte

4) Großes Loch (Naturhöhlen):
Beginn: beim östlichen Dorfende
Zeit: ca. 90 Minuten (einfache Strecke)
Schwierigkeit: mittel bis schwer - Steilabschnitte
Ereignisse: Ausblicke auf das Dorf und das Rheintal Waldhütten, Felsformation, Waldwiesen, klammartiges Waldtal, Höhlen
Besonderheiten: Quellgebiete, abwechslungsreiche Waldabschnitte
Anschlußziele: Teufelsmühle, Kaltenbronn, Dobel

5) Vogelswiese:
Beginn: beim östlichen Dorfende
Zeit: ca. 90 Minuten (einfache Strecke)
Schwierigkeit: mittel bis schwer - Steilabschnitte im Kaltenbronnental
Ereignisse: Ausblicke auf das Dorf und das Rheintal
Waldhütte, Quellen bei der Vogelswiese
Besonderheiten: durch Waldrand eingerahmte Waldwiese, beliebte Zwischenstation,
Ausblick auf Zieflesberg (Weiler). Im Frühjahr sind abends tatsächlich,
durch die gute akustische Situation begünstigt, effektvolle Vogelkonzerte der
unterschiedlichsten Arten zu hören - deshalb der Name?

6) Langmahdskopfhütte:                                               
Beginn: beim südlichen Dorfende                                               
Zeit: ca. 90 Minuten (einfache Strecke)
Schwierigkeit: mittel bis schwer - Steilabschnitte
Ereignisse: Ausblicke auf das Dorf und das Rheintal, in das hintere Murgtal, nach
Lautenbach, Reichental. Die alte badische Weinstrasse wird begangen.
Waldbäche, Hochwaldszenen, Waldhütte mit Übernachtungsboden
Besonderheiten: freie Ausblicke, besonders ins hintere Murgtal - bis zur Hornisgrinde - sind
durch die Folgen des Orkans ´Lothar´ jetzt möglich.
Anschlußziele: Teufelsmühle, Kaltenbronn, Lautenfelsen, Reichental, Orgelfelsen (-Haus)
Dürreich, Kreuzle, Brotenau, Grünhütte, Wildbad