Neuigkeiten: Gemeinde Loffenau

Seitenbereiche

Hauptbereich

Neuigkeiten

Großer Besucheransturm im Loffenauer Wald

Artikel vom 12.01.2021

Großer Besucheransturm im Loffenauer Wald

Der erste Schnee ist bereits an Weihnachten gefallen und hat viele Loffenauer Bürgerinnen und Bürger zwischen den Feiertagen nach draußen gelockt. Und auch im neuen Jahr werden vor allem die Wochenenden genutzt, um dieses "Wintererlebnis" zu genießen. Die weiß bedeckte Winterlandschaft ist heutzutage auch in Loffenau zu einer Seltenheit geworden. Der Schnee hat etwas Besonderes - nicht nur für uns Menschen. Wenn es schneit, zieht sich die Natur zurück und alles wird stiller. Für viele im Wald lebende Tier- und Pflanzenarten bedeutet der Winter eine sehr kräftezehrende Zeit, in der sie besondere Rücksicht benötigen. Aus diesem Grund sowie zur eigenen Sicherheit bittet die Gemeindeverwaltung darum, dass sich die Bürgerinnen und Bürger beim Spazierengehen stets auf den Straßen und Wegen aufhalten und nicht etwa quer durch den Wald gehen. Denn auf den "wilden" Wegen, die gerade im Frühjahr und Sommer oft reizvoll sind, kann es bei Schnee und Eis sehr schnell gefährlich werden (zum Beispiel durch Schneebruch).

Der erneute Lockdown hat außerdem dazu geführt, dass deutlich mehr Menschen im Wald unterwegs waren und immer noch sind, als dies normalerweise üblich ist. Bürgermeister Burger: "Dass wir in einer tollen landschaftlichen Umgebung leben, das wissen wir Loffenauer schon lange. Nun zieht es auch viele Menschen aus den Städten, die den Winter hautnah erleben wollen, in die Höhengebiete des Nordschwarzwalds und damit auch zu uns. Das hat zu einem großen Verkehrsaufkommen geführt, das ganz große Chaos ist zum Glück aber ausgeblieben. Dies ist auch dem Bauhof und der Freiwilligen Feuerwehr zu verdanken. Der Bauhof hat in den vergangenen Tagen verstärkt dafür gesorgt, dass die Straße zum Rißwasen und zur Teufelsmühle geräumt und gut befahrbar ist. Die Feuerwehr hat am vergangenen Wochenende den Verkehr geregelt und die Straße auch zeitweise gesperrt. Diese Maßnahmen waren notwendig, um den Besucheransturm geordnet ablaufen zu lassen und vor allem die Rettungswege freizuhalten. Denn wenn mehr Menschen im Wald unterwegs sind, so steigt auch die Wahrscheinlichkeit eines Notfalls. Und dann muss der Weg für die Rettungskräfte frei sein. An dieser Stelle ein großer Dank an den Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr!" Auch wenn der ganz große Besucheransturm nun durch den Beginn des Unterrichts an den Schulen unter der Woche zurückgehen wird, so ist an den Wochenenden wieder mit mehr Gästen zu rechnen.

Die Gemeindeverwaltung bittet darum, dass alle, egal ob aus Loffenau oder der Gegend kommend, Rücksicht aufeinander und den Wald nehmen. Nur dann kann es für alle ein erholsamer Ausflug sein. 

Infobereiche